Frauenmuseum

Das Frauenmuseum Hittisau ist das erste und einzige Frauenmuseum Österreichs. Es ist auch weltweit das einzige im ländlichen Raum. Es wurde im Jahr 2000 auf Initiative von Elisabeth Stöckler gegründet und hat seither über dreißig Ausstellungen zu frauenrelevanten Themen gezeigt. Das Frauenmuseum Hittisau hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Kulturschaffen von Frauen und Frauengeschichte(n) sichtbar zu machen und zu dokumentieren. Die Auseinandersetzung mit Geschichte und Kultur aus Frauenperspektive vertieft oder erweitert weibliche Identitäten, regt Reflexionsprozesse an und schärft das Bewusstsein von Frauen und Männern für die historische und gesellschaftliche Bedingtheit von Geschlechterrollen und für ihre Gestaltbarkeit.

 

13. November 2016 bis 18. Juni 2017

Eingebettet in die einzigartige Kulisse der Hochland-ebenen der Serengeti und Maasai Mara sind die Maasai Frauen alleine für den Bau und den Erhalt der traditionellen Hütten (Enkaji) verantwortlich. Anhand von zehn ausgewählten Maasai Baumeisterinnen aus Ololosokwan in Tansania werden deren bewegende Lebensgeschichten sowie die von ihnen erbauten Gebäude präsentiert. Die Ausstellung im Frauenmuseum Hittisau ist eine baukulturelle Annäherung an das faszinierende Leben der Maasai Frauen und ermöglicht einzigartige Einblicke in ihren Alltag.

 

Öffnungszeiten

Winteröffnungszeiten vom 27. Oktober 2016 bis 9. April 2017
DO 14 -17 Uhr
FR, SA und SO 10-12 und 14 - 17 Uhr

Sommeröffnungszeiten vom 12. April 2017 bis 26. Oktober 2017
MI 14-17 Uhr
DO, FR, SA und SO 10-17 Uhr

 

Eintritt: € 7.- (erm. 6.- )

Information

Frauenmuseum Hittisau
Platz 501
6952 Hittisau
T +43 (0)5513 6209-30
kontakt@frauenmuseum.at
www.frauenmuseum.at